GISELA VON WYSOCKI

REZENSIONEN

Auswahl


Vertreibung der Götter. Über Vladimir Jankélévitch's Die Musik und das Unaussprechliche, Suhrkamp Verlag Berlin, 2016 (in DIE ZEIT, 4/2017)

Wo bitte bleibt der Eros? Über Ulrich Pfisterers Kunst-Geburten. Kreativität, Erotik, Körper. Verlag Klaus Wagenbach, Berlin 2014 (In DIE ZEIT, 3/2015) 

Der klügste aller Caprifischer. Über Martin Mittelmeiers Adorno in Neapel, Siedler Verlag 2013 (In DIE ZEIT, 40/2013)

Die Welt ist voller Wunder. Über Christoph Ransmayrs Atlas eines ängstlichen Mannes, S. Fischer Verlag 2012 (In DIE ZEIT, 45/2012)

Der Desperado in uns. Über Daniel Heller-Roazens Der innere Sinn, Fischer Verlag 2012 (In DIE ZEIT, 39/2012)

Literatur-Kanon 1995
Über Die Kinder der Toten von Elfriede Jelinek, Rowohlt Verlag 1995 (In DIE ZEIT, 34/2012)

Was ist das, diese Asche? Über Formen der Verstörung. Erzählungen, von Lydia Davis, Literaturverlag Droschl 2011 (In DIE ZEIT, 50/2011)

Abschied vom Adrenalinkick. Über Nach dem Schlussakkord von Alfred Brendel, Carl Hanser Verlag 2010 (In DIE ZEIT, 12/2010)

Die Chemie der Leidenschaften. Über John Bergers Buch A und X. Eine Liebesgeschichte in Briefen, Carl Hanser Verlag, 2010 (In DIE ZEIT, 12/ 2010)

Doras Fallgeschichte. Über den Roman Ihre Musik von Thomas Stangl, Droschl Verlag 2009 (In 11/2009 LITERATUREN)

Professor Holz allein in China. Über den Roman Die fünf Farben Schwarz von Michael Roes, Matthes und Seitz Verlag 2009 (In DIE ZEIT, 49/2009)

M. et Mme Tolstoi, couple infernal. « Sur le mariage de Léo et Sofja Tolstaja ». (In BoOks, Paris, Mai 2009)

Verloren in Wien. Über den Roman Was kommt von Thomas Stangl, Droschl Verlag, 2009 (In DIE ZEIT, 12/2009)

Pausenlos und atemlos: Leben in Übersee. Über Rose Ausländers Deiner Stimme Schatten. Gedichte, kleine Prosa und Materialien aus dem Nachlaß, Fischer Verlag, 2007 (In DIE ZEIT, 26/2008)

Botschaften aus dem literarischen Geheimfach. Über Marguerite Duras’ Hefte aus Kriegszeiten, Suhrkamp Verlag 2007 (In LITERATUREN, 1/2 2008)

Echtheit ist das größte Theater. Über Theater der Emotionen. Ästhetik und Politik zur Zeit Ludwig XIV von Doris Kolesch, Campus Verlag 2006 (In DIE ZEIT, 49/2006)

In diesem Land ist Gott ein anderer. Über den Roman Luisa von Paula Fox, C.H. Beck Verlag 2005 (In LITERATUREN 12/2005)

Staub und Asche. Über die Shortstories Der große Himmel von Sam Shepard, S.Fischer Verlag 2004 (In DIE ZEIT 27/2004)

Sichtschutzvorkehrungen. Über den Roman Der verschlossene Garten von Undine Gruenter, Carl Hanser Verlag 2004 (In LITERATUREN 4/2004)

Verweigerte Grablegung. Über Sylvia Plath von Elisabeth Bronfen, Frankfurter Verlagsanstalt 1998 (In DIE ZEIT 13/1999)

Landgewinn für das Denken. Über Roland Barthes, Campus Verlag 1998 (In Die Weltwoche Zürich 16/1998)

Die Film-Frau. Über Lulu in Hollywood von Louise Brooks, Schirmer/Mosel Verlag 1983 (in DIE ZEIT 42/1983)

Die Blumen und die Bösen. Über Surrealismus und Sexualität von Xavière Gauthier, Medusa Verlag 1980 (In DIE ZEIT, 48/1980)